Politikfinanzierung

P

Die Schweiz ist eines der wenigen westlichen Länder, das bei der Politikfinanzierung keinerlei Regeln kennt. Woher genau das Geld stammt, mit dem Wahl- und Abstimmungskampagnen finanziert werden, erfährt die Öffentlichkeit bis jetzt nicht. In einer direkten Demokratie sollten die Stimmbürger_innen jedoch ein Recht darauf haben zu erfahren, woher das Geld kommt. Auch sollten Politiker_innen sämtliche ihrer Mitgliedschaften und Interessensbindungen sowie ihre Finanzen offenlegen.

Daher lege ich hier offen, inwiefern ich neben meinen Mitgliedschaften Politikfinanzierung betreibe und selbst finanzielle Zuwendungen annehme.

Finanziell unterstützte politische Anliegen

Neben den allgemeinen finanziellen Zuwendungen (d.h. ohne durch mich bestimmte Zweckbindung) an diverse gemeinnützige und politische Organisationen, welche ich hier aufgeführt habe, unterstützte ich auch diverse politische Anliegen mit zweckgebundenen Spenden. Diese Unterstützungen lege ich nachfolgend detailiert offen.

Jahr Art Anliegen Geldempfänger/-in Betrag
2020 Abstimmung Ja zur eidgenössischen Volksinitiative «Für verantwortungsvolle Unternehmen – zum Schutz von Mensch und Umwelt» Verein Konzern-verantwortungsinitiative < CHF 500
Abstimmung Ja zum Schutz vor Hass: Änderung vom 14. Dezember 2018 des Strafgesetzbuches und des Militärstrafgesetzes (Diskriminierung und Aufruf zu Hass aufgrund der sexuellen Orientierung) SP und Komitee Ja zum Schutz vor Hass CHF 800
2019 Kampagne Unterschriftensammlung für die kantonale Volksinitiative (ZH) für eine Elternzeit (Elternzeit-Initiative) SP < CHF 500
Lobbying Crowd-Lobbying für einen digitalen Pass vom Staat (E-ID-Gesetz) PublicBeta < CHF 500
2018 Kampagne Unterschriftensammlung für die eidgenössische Volksinitiative «Gegen Waffenexporte in Bürgerkriegsländer (Korrektur-Initiative)» wecollect < CHF 500
Kampagne Unterschriftensammlung für das eidgenössische Referendum gegen den AHV-Steuer-Deal: Referendum gegen das Bundesgesetz vom 28. September 2018 über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung (STAF) wecollect < CHF 500
Abstimmung Nein zur eidgenössischen Volksinitiative «Schweizer Recht statt fremde Richter (Selbstbestimmungsinitiative)» Verein Dialog EMRK und div. Organisationen CHF 1'374
Abstimmung Nein zur Überwachung von Versicherten (eidgenössisches Referendum): Änderung vom 16. März 2018 des Bundesgesetzes über den Allgemeinen Teil des Sozialversicherungsrechts (ATSG) (Gesetzliche Grundlage für die Überwachung von Versicherten) Referendum gegen Versicherungsspitz < CHF 500
Abstimmung Nein zum Geldspielgesetz (eidgenössisches Referendum): Bundesgesetz vom 29. September 2017 über Geldspiele (BGS) Komitee für Suchtprävention und gegen Netzsperren < CHF 500
Kampagne Unterschriftensammlung für das eidgenössische Referendum gegen die Überwachung von Versicherten: Änderung vom 16. März 2018 des Bundesgesetzes über den Allgemeinen Teil des Sozialversicherungsrechts (ATSG) (Gesetzliche Grundlage für die Überwachung von Versicherten) wecollect < CHF 500
Abstimmung Nein zur No-Billag-Initiative: Eidgenössische Volksinitiative ‚Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren (Abschaffung der Billag-Gebühren)' Verein medien für alle < CHF 500
2017 Abstimmung Nein zum Sozialhilfegesetz (Änderung vom 3. April 2017; Aufhebung Sozialhilfeleistungen für vorläufig Aufgenommene) Komitee „Nein zum Integrationsstopp!" < CHF 500
Abstimmung Nein zur USR III (eidgenössisches Referendum): Bundesgesetz vom 17. Juni 2016 über steuerliche Massnahmen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmensstandorts Schweiz (Unternehmenssteuerreformgesetz III) SP < CHF 500
2016 Abstimmung Nein zur kantonalen Volksinitiative «Schutz der Ehe» Komitee «Gemeinsam weiter Zürich» CHF 1'500
Kampagne Unterschriftensammlung für die eidgenössische Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub – zum Nutzen der ganzen Familie» Verein «Vaterschaftsurlaub jetzt!» < CHF 500
Kampagne Unterschriftensammlung für die eidgenössische Volksinitiative «Für mehr Transparenz in der Politikfinanzierung (Transparenz-Initiative)» SP < CHF 500
Abstimmung Ja zur eidgenössischen Volksinitiative «Für ein bedingungsloses Grundeinkommen» Initiative Grundeinkommen CHF 1'000
Kampagne Unterschriftensammlung Referendum BÜPF: Bundesgesetz vom 18. März 2016 betreffend die Überwachung  des Post- und Fernmeldeverkehrs Komitee «Stop BÜPF» < CHF 500
Abstimmung Nein zur eidgenössischen Volksinitiative «Für Ehe und Familie – gegen die Heiratsstrafe» Kampagne «Gemeinsam weiter» CHF 712
Abstimmung Nein zur eidgenössischen Volksinitiative «Zur Durchsetzung der Ausschaffung krimineller Ausländer (Durchsetzungsinitiative)» SP < CHF 500
Abstimmung Nein zur zweiten Gotthard-Röhre (eidgenössisches Referendum): Änderung vom 26. September 2014 des Bundesgesetzes über den Strassentransitverkehr im Alpengebiet (STVG) (Sanierung Gotthard-Strassentunnel) Verein Alpen-Initiative und VCS < CHF 500
2015 Lobbying Revision des Adoptionsrechts (Stiefkindadoption für alle Paare) Dachverband Regenbogenfamilien CHF 500
Abstimmung Ja zur eidgenössischen Volksinitiative «Millionen-Erbschaften besteuern für unsere AHV (Erbschaftssteuerreform)» Gebrüder Meili < CHF 500
2014 Kampagne Kundgebung und Kampagne «Stop BÜPF» Komitee «Stop BÜPF» CHF 500
Kampagne IDAHOT-Kundgebung in Bern «Ehe für alle» Queer Politics CHF 500
2013 Abstimmung 2 x Nein zur Umzonung und Verkauf der kleinen Zeughauswiese (Winterthur) MV Zürich < CHF 500
2012 Abstimmung Ja zur kantonalen (ZH) Volksinitiative «Transparente Mieten (Offenlegung von Anpassungen bei Neuvermietung)» MV Zürich < CHF 500
Abstimmung Ja zur kantonalen (ZH) Volksinitiative «Rechtsschutz für alle (Mietgericht gebührenfrei)» MV Zürich < CHF 500

Wahlkampffinanzierung

Spenden für Kandidierende und Wahlkämpfe

In der nachfolgenden Tabelle sind meine getätigten Wahlkampfspenden ausgewiesen.

Wahltag Wahlkampf Liste/Partei oder Kandidat_innen Spende
20. Oktober 2019 Eidgenössische Parlamentswahlen SP Schweiz < CHF 500
20. Oktober 2019 Eidgenössische Parlamentswahlen SP Winterthur < CHF 500
20. Oktober 2019 Eidgenössische Parlamentswahlen Mattea Meyer (SP) < CHF 500
07. Juli 2019 Ersatzwahl Stadtrat Winterthur Kaspar Bopp (SP) < CHF 500
04. März 2018 Erneuerungswahlen Winterthur Liste 1 (SP) CHF 730
12. Februar 2017 Ersatzwahl Stadtrat Winterthur Christa Meier (SP) CHF 1'000

Finanzierung eigener Kandidaturen

Für eigene Kandidaturen habe ich bisher zur Wahrung einer vollständig unabhängigen Politik keine Wahlkampfspenden angenommen. Meine Kandidaturen wurden ausschliesslich durch den allgemeinen Wahlkampf der Partei sowie meine eigenen Mittel, welche aus meiner Erwerbstätigkeit stammen, beworben.

Meine Wahlkampfspenden sind auch bei Wahlkämpfen, bei welchen ich selbst kandidierte, in der Tabelle oben separat ausgewiesen und wurden nicht bei meinen Wahlkampfausgaben (Tabelle unten) einberechnet.

Wahltag Wahlkampf Angenommene Wahlkampfspenden Eigene Ausgaben
04. März 2018 Erneuerungswahl des Grossen Gemeinderates Winterthur; Kandidatur für die SP CHF 0 CHF 4'586
09. Februar 2014 Erneuerungswahl des Grossen Gemeinderates Winterthur; Kandidatur für die SP CHF 0 < CHF 500

Marco Fritschi

Avatar

Ein berufstätiger Informatiker, der Software entwickelt, Projekte leitet und Lernende ausbildet.

Ein interessierter Winterthurer, der interdisziplinär das Wirtschafts- und Rechtssystem studiert und hinterfragt.

Ein sozialliberaler Politiker, dem Nachhaltigkeit, Gemeinwohl und die Menschenrechte als Leitbild dienen.

Mehr erfahren: